Digitales

Das digitale Werkzeug sehe ich als weiteres Medium der ästhetischen Darstellung. Wobei mein Fokus im Bereich des Grafikdesigns liegt.

Es fing schon früh an, als mich meine Eltern nach einem Entwurf für das Schild unseres damaligen Restaurants fragten. Schnell wurden Papier und Stift gezückt und fleißig gekrickelt. Ich erinnere mich nicht mehr, wie alt ich war –  12? Vielleicht wurde da schon mein Interesse für das Grafikdesign geweckt. Mit PAINT (Windows 95!) wurden Formen und Linien gezogen, ein Schriftzug platziert und so wurde der Entwurf “digitalisiert”.

In der Schulzeit ergriff ich die Möglichkeit das Cover der Schülerzeitungen und der Abizeitung zu gestalten. Spätestens da eröffnete sich eine neue Welt in die digitale Gestaltung.

[Man muss zu der Geschichte des “Restaurantschilds” noch erwähnen, dass ich damals in Paint schnell die Idee aufskizziert habe und davon ausgegangen bin, dass dann ein richtiger Grafikdesigner den Entwurf umsetzen wird – in schön. Es war ja schließlich nur eine grobe Skizze. Dem war nicht so. So kam das “seltsame” große Schild tatsächlich über den Eingang des Restaurants.]

Logo Design

Corporate Identity

India Dance Days

EIS dream

Buchcover

Buchcover Prinz Karneval Köln 2015
Prinz Karneval Köln 2014